Kamilledampfbad

Kamille ist ein sehr vielseitig einsetzbares Heilkraut und kann nicht nur bei Erkältungen eingesetzt werden. Vielmehr hilft Kamille unter anderem auch bei Entzündungen, Blähungen, Pilzinfektionen, Bakterien und auch gegen Pickel kann uns Kamille helfen.

Für diesen Zweck ist ein Kamilledampfbad ein sehr günstiges und schnelles Mittel gegen Pickel, welches man sich ganz einfach zu Hause selber machen kann.

Dafür wird Wasser in einem Topf oder einem Wasserkocker zum kochen gebracht in welches dann entweder frische Kamillenblüten, Kamillenteebeutel oder Kamillepräparate gegeben werden. Das Ganze sollte man nun einige Minuten ziehen lassen. Im Anschluss sollte der Topf oder die Schale mit dem Kamilledampfbad auf einen festen Untergrund gestellt werden. Nun muss der Kopf über das Gefäß gebaugt werden und beides mit einem Handtuch oder ähnlichem so abgedeckt werden, dass kein Dampf mehr entweichen kann. Diese Position sollte man für 8-10 Minuten einhalten und dabei durch Mund und Nase geatmet werden.

Durch den Dampf des Kamilledampfbades wird die Haut porentief gereinigt, was ein sehr gutes Mittel gegen Pickel und Akne darstellt und diese so sher gut behandelt werden können.

Nach der Anwendung mit einem Kamilledampfbad sollte man gut 1 Stunde lang nicht ins Kalte gehen, um die Haut nicht allzu sehr zu belasten.

Ein Kamilledampfbad sollte man nicht bei einer Augenerkrankung,bei Entzündungen im Gesicht oder der Schleimhäute, bei Gefäßerkrankungen, Herz-Kreislaufschwäche oder bei Allergie auf Korbblütler angewandt werden.