Akne Mythen

Es gibt sehr viele Akne Mythen, die immer wieder erwähnt werden, welche stimmt wirklich? Vorurteile die man immer wieder hört, behält man leider länger im Kopf. Es gibt auch sehr viele Besserwisser, die meinen unter Akne würde man leiden, wenn man zuviel Fleisch fettiges oder Schokolade isst.

Manche sagen auch, Akne sei ein nur ein Problem wenn man in der Pubertät ist, auch das stimmt heutzutage nicht mehr. Immer mehr Erwachsene leiden unter Akne, zum Beispiel am Rücken, Brust oder an den Armen. Deshalb gehen viele Betroffene ins Solarium, weil sie glauben, ein Besuch im Solarium könnte das Problem beheben. Leider ist auch dies nur ein Mythos.

Es ist allgemein bekannt, das Alkohol, Nikotin, Drogenkonsum und zuviel Kaffee schädlich für die Haut ist. Es ist ohnehin gut viel Wasser oder Kräutertee zu trinken. Wissenschaftlich gesehen sind andere Nahrungsmittel nicht die Ursache für Akne. Dennoch ist eine ausgewogene Ernährung nicht nur für die Gesundheit gut, sondern auch für die Haut. Mehr …

Kommentiere als Erster... - Was meinst Du?

Aknenarben

Aknenarben sind enorm belastend und von vielen Aknepatienten gefürchtet.

Bei schlimmen Formen der Hautkrankheit kommt es nicht gerade selten vor, dass zurückbleibende Aknenarben entstehen. Diese werden oft als das eben mäßige Gesichtsbild sehr störend, empfunden. Diese Aknenarben bleiben als Erinnerung und lassen an die sowieso schon harte Zeit zurück blicken. Oft leidet auch das Selbstwertgefühl darunter und es kommt vor, das ein Betroffener aufgrund seiner Narben im Gesicht, sich nicht gerne in der Öffentlichkeit zeigt. Mehr …

Kommentiere als Erster... - Was meinst Du?

Akne in der Pubertät

So gut wie jeder hat seine Erfahrung mit Akne in der Pubertät gemacht, denn nur die wenigsten Jugendlichen bleiben bzw. blieben davon verschont.

Am häufigsten tritt die Akne bei ca. 80 bis 90 Prozent aller Jugendlichen zwischen dem 15. und 18. Lebensjahr auf. Es ist genau die Zeit, wo das Selbstwertgefühl der Jugendlichen noch nicht richtig entwickelt ist und die betroffenen Jugendlichen daher sehr oft unter ihren Hautproblemen leiden. Mehr …

Kommentiere als Erster... - Was meinst Du?

Akne bei Frauen

Immer mehr Frauen sind von Akne betroffen und bekommen oftmals im Alter von Ende 20 oder Ende 30 Probleme mit dieser Hautkrankheit. Viele von ihnen sogar oft erst zum ersten Mal in ihrem Leben. Das hierbei die Hormone eine starke Rolle spielen wird vermutet. Zum Beispiel könnte Akne vor dem Beginn der Menstruation auf Grund eines Überschusses an männlichen Hormonen, den Androgen im Blut eine Rolle spielen. Die Ölproduktion der Haut ist in dieser Zeit auch erhöht.

Unter hormonell bedingter Akne leiden häufig schwangere Frauen ebenso wie Frauen in den Wechseljahren. Leider kann gegen diese Ausbrüche recht wenig unternommen werden, da sie natürliche und vorbestimmte Reaktionen des Körpers sind. Eine Milderung kann hier nur die richtige Pflege und entsprechende Kosmetik bewirken. Mehr …

Kommentiere als Erster... - Was meinst Du?

Akne bei Erwachsenen

Auch mit 30 oder 40 Jahren kann Akne immer noch auftreten, wobei hier meist Männer von der Krankheit befallen werden. Wer als Erwachsender an einer Akne neu erkrankt bzw. auch nach der Pubertät immer noch mit seiner Akne zu kämpfen hat ist meist auch psychisch von der Krankheit schwer betroffen.

Es wird vermutet, dass selbst im Erwachsenenalter der Hormonhaushalt etwas mit der Akne zu tun haben könnte. Hier ist es ratsam eine Überprüfung des Hormonhaushaltes bei einem Arzt durchführen zu lassen. Ebenso können Medikamente, wie bestimmte Antibiotika, Kortisonpräparate, Antidepressiva, Bakterien oder das so genannte androgenitale Syndrom dahinter stecken. Mehr …

Kommentiere als Erster... - Was meinst Du?

Akne am Körper

Nicht nur das Gesicht kann von Akne befallen werden, auch andere Stellen am Körper wie zum Beispiel der Rücken, die Leistengegend, die Gesäßfalte oder das Dekolleté können von der Akne Krankheit befallen werden.

Ist man von Akne und Pickeln befallen, sollte man sich jedoch nicht nur um die sichtbaren Pickel im Gesicht kümmern, sondern möglichst alle betroffenen Stellen am Körper entsprechend versorgen und behandeln um gegen die Akne anzukämpfen. Schließlich möchte man auch mal das Schwimmbad besuchen ohne sich für seine Akne schämen zu müssen.

Wer seine Akne auch am Rücken und anderen Stellen mit Cremes und anderen Mitteln Behandelt, sollte darauf achten die Behandlung nur über Nacht durchzuführen, da zum Beispiel der Verwendung von Benzoylperoxide ansonsten hässliche und sichtbare Flecken auf der Kleidung am Rücken hinterlassen kann.

Bei richtig schwerer Akne am Körper sollte man eine Roa Behandlung ins Auge fassen um möglichst umfangreich Herr über die Kane zu werden.

Mehr übe die einzelnen Behandlungsmöglichkeiten gegen Pickel und Akne findest du auf unseren Seiten.

Kommentiere als Erster... - Was meinst Du?